5. Mai 2019
Punktestand: 5 : 2

Spielbericht

Trotz einer Pausenführung unterlag der FC Oerlikon/Polizei bei stürmischen Bedingungen letztlich zu hoch mit 2:5. Für die Oerliker trafen Adam Lötscher und Kristijan Duric mittels Elfmeter.

Es kam ganz einfach zu viel zusammen am Sonntag. Da Abwehrchef Giuseppe Rapisarda gesperrt fehlte und dazu fünf weitere Akteure krank oder verletzt waren, musste die Aufstellung komplett umgekrempelt werden. Doch nicht genug damit, denn auch Hilali und Vogel gingen angeschlagen ins Spiel. Und die Steigerung von all der Unbill kam während des Spiels, als zuerst Michel Tschuor und dann Djuric verletzt ausfielen. Die Platzherren gingen nach einem Abwehrschnitzer des FCOP nach zwanzig Minuten in Führung. Die Gäste zeigten danach Moral und glichen zehn Minuten später durch einen Kopfball von Lötscher aus. Drei Minuten später wurde Rudin im Strafraum gelegt und Djuric verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zur 2:1-Führung für die Neudörfler. Kaum nach einer Verletzungspause wieder zurück, stürzte Tschuor kurz nach Wiederbeginn unglücklich und musste ausgewechselt werden. Schon zuvor musste Hilali verletzt vom Feld und nach einer knappen Stunde musste auch Vogel forfait geben. So blieb im Team des FCOP kein Stein auf dem anderen und die Platzherren profitierten zuerst von einem Eigentor und erhöhten später zum letztlich zu hohen Endergebnis. Zu hoffen bleibt, dass sich während der Woche der eine oder andere Akteur wieder erholt und das Trainer-Duo Makwana/Mustafa wieder eine kompatible Elf auf den Rasen schicken kann.

Match-Telegramm



FC Brüttisellen-Dietlikon – FC Oerlikon/Polizei 5:2 (1:2)

Sportplatz Lindenbuck. – 150 Zuschauer. – Schiedsrichter: Marzullo. – Torfolge: 20. Anioke 1:0, 30. Lötscher 1:1, 33. Djuric (Elfmeter) 1:2, 50. Ahmeti 2:2, 63. Coelho 3:2, 84. Merlo 4:2, 86. Amzai 5:2. – FCOP: De Almeida; Carneiro, Lötscher, Ntsika, Hilali (44. Tschuor, 49. Frangella); Rudin, Albiez, Djuric (63. Mustafa), Vogel (56. Gloria); Hoti (72. Blumenthal), Matumona. – Bemerkungen: FCOP ohne Rapisarda, Kang (gesperrt), Harati (krank), Sallenbach, Tarchini, Morina, Spieler (alle verletzt), Eralp (Militär), Lopez (Ferien), Martins (Ausland), Nyarko (Aufgebot anderes Team). Hilali, Vogel, Djuric und Tschuor verletzt ausgeschieden. Gelbe Karten: 61. Ben Mahfoudh. -90. Lamprecht. – 50. Frangella, 57. Lötscher, 80. Carneiro.

Vorschau



Am kommenden Freitag, den 10. Mai 2019, empfängt der FC Oerlikon/Polizei den SC Veltheim. Spielbeginn auf dem Sportplatz Neudorf ist um 20 Uhr.

Kommentare sind geschlossen.