FCOP Frauen 1 vs FC St.Gallen-Staad

10. März 2019
Punktestand: 3 : 2

Spielbericht

Bei stürmischem Wetter und trotz einiger gesundheitlich angeschlagener Stammspielerinnen besiegte der FCOP den FC St.Gallen-Staad im Vorbereitungsspiel der beiden 1.-Liga Wintermeister verdient mit 3:2.

Das Heimteam hatte von Beginn weg deutlich mehr Ballbesitz und setzte den FC St.Gallen-Staad immer wieder unter Druck. In der elften Minute eroberte sich Beck mit einem Tackling den Ball, war schneller als ihre Gegenspielerin wieder auf den Beinen und konnte Hässig mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0 bezwingen. Trotz anhaltender Dominanz vergab der FCOP mehrere Chancen, ehe der Ball nach einer Serie von missglückten Abwehrversuchen der Ostschweizerinnen zu Frehner kam, die mit einem Haken ihre direkte Gegenspielerin austrickste und mit einem Schuss in die weite hohe Torecke das verdiente 2:0 erzielte.

Gestützt auf den 2:0 Vorsprungs entschied sich Vicedomini, die gesundheitlich angeschlagenen Murbach und Bösch nach der Pause zu schonen. An der Oerliker Überlegenheit änderte sich dadurch wenig; in der 67. Minute erkämpfte sich Vogel einen Ball an der gegnerischen Strafraumgrenze und spielte ihn quer zu Wipf, die sich nach kurzem Zögern für die rechte Ecke entschied und das 3:0 erzielte. Nach diesem vermeintlich klaren Siegestreffer verhielten sich die Oerlikerinnen zunehmend passiv und gaben das Spieldiktat aus der Hand. Nach zwei individuellen Fehlern der Oerliker Abwehr in der 71. und 78. Minute und den daraus resultierenden Anschlusstreffern liess das Heimteam doch noch etwas Spannung aufkommen, den verdienten Sieg liess es sich jedoch nicht mehr nehmen. (sb)

Aufstellung

1 Zuberbühler, 3 Nobili (ab 60.), 6 Frehner, 7 Vogel (C), 9 Meier, 10 Bösch (bis 45.), 12 Maillard, 14 Haag (bis 79.), 15 Murbach (bis 45.), 16 Duggal (ab 60.), 19 Wipf (ab 45.), 20 Wyss, 21 Beck, 27 Franscini (bis 60., ab 79.), 31 Donati (ohne Einsatz), 23 Egli (ab 45.)