FCOP Frauen 1 vs Servette FC Chênois Féminin

19. Mai 2019
Punktestand: 2 : 2

Spielbericht

Gegen einen aufsässigen und aggressiven Gegner erreichte der FCOP nur ein Unentschieden.

Wie bereits im Hinspiel in Genf hatten unsere Frauen Mühe mit der Spielweise der Gäste, die mit einer massierten Abwehr und mit Babarro als Sturmspitze agierten. In der 15. Minute liess eine Genferin einen von Beck auf den nahen Pfosten getretenen Eckball durch und düpierte damit Borges, die den Ball zum 1:0 passieren liess. Bis zur Pause scheiterten die Oerlikerinen immer wieder an der glänzend parierenden Borges oder blieben in der Abwehr hängen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückten die Gäste den FCOP in die eigene Platzhälfte zurück und in der 47. Minute prallte ein Abschlussversuch vom Pfosten zu Babarro, die aus einer klaren Offsideposition den Ausgleich schoss. Neun Minuten später wurde erneut Babarro mit einem langen Ball lanciert, gegen ihren Abschluss hatte die herausgelaufene Zuberbühler keine Chance. Danach dominierte das Heimteam die Partie und drückte vehement auf den Ausgleich. In der 76. Minute lenkte eine Genfer Abwehrspielerin einen der unzähligen Oerliker Eckbälle zu Frehner ab, die mit dem Kopf den längst fälligen Ausgleich erzielte.

Der FCOP führt zwar weiterhin die Tabelle an und der Aufstieg ist aus eigener Kraft möglich, dazu braucht es jedoch am nächsten Sonntag zwingend einen Sieg in Walperswil. (sb)