24. Oktober 2019
Punktestand: 5 : 4

Spielbericht

Am Donnerstagabend setzte sich die erste Mannschaft in der 3. Vorrunde des Regionalcups gegen den FC Witikon nach Elfmeterschiessen knapp mit 5:4 durch. Die erste Halbzeit wurde von den Gästen aus Witikon klar dominiert. Die Führung, erzielt nach einem schönen Angriff in der 24. Minute durch Topskorer David Blumer, war eine eher bescheidene Ausbeute für die Witiker. Der FCOP kam vor dem Seitenwechsel nicht richtig in die Gänge, hatte aber gleichwohl drei Topchancen durch Renato Frangella und zweimal Adrion Mustafa, die dreimal alleine auf Goalie Schnyder losziehen konnten, aber ohne Torerfolg blieben.

Auch nach dem Wechsel hatten vorerst die Gäste Vorteile, doch nach einer guten Stunde wechselte das FCOP-Trainerduo David Makwana/Valon Mustafa gleich vier neue Akteure ein. Danach ging ein Ruck durch das Team und der Ausgleich durch Dominic Vogel nach 67 Spielminuten war die logische Folge. Kurz vor Matchende hatten die nun bissigeren Platzherren eine grosse Chance, das Spiel in der regulären Zeit zu entscheiden. So kam es zum Elfmeterschiessen, welches die Neudörfler mit 4:3 für sich entschieden. Damit ist der FC Oerlikon/Polizei für die 4. Cupvorrunde qualifiziert, die am 7. April 2020 ausgetragen wird.

Match-Telegramm

FC Oerlikon/Polizei – FC Witikon 5:4 (1:1) n.E. Sportplatz Neudorf. – 90 Zuschauer. – SR: Vlajnic. – Tore: 24. Blumer 0:1, 67. Vogel 1:1. – FCOP: De Almeida; Mercan (90. Negrinelli), Lötscher, G. Rapisarda, Lopez; Ponte, Vogel, Djuric (61. Harati), Frangella (L. Rapisarda), Matumona (61. Blumenthal), Mustafa (61. Eralp). – Bemerkungen: FCOP ohne Tarchini, Gloria (auf der Bank), Wellauer, Nyarko (Privat), Murrell (Ferien), Tschuor (verletzt), Hilali (Familie), Albiez (Ausland). Gelbe Karten: 42. Frangella. – 30. Zrno, 86. Benz.

Kommentare sind geschlossen.