24. Oktober 2020
Punktestand: 0 : 0

Spielbericht

Es war aus Oerliker Sicht kein erfreuliches Spiel in Uster. Die Neudörfler mussten schon nach einer Viertelstunde den ersten verletzten Spieler auswechseln, zwei weitere folgten bis zur Pause. Dazu kam eine gelb/rote Karte für Roscic (36.), so dass die Auswärtigen fast eine Stunde in Unterzahl spielen mussten. Die Gäste hätten schon nach wenigen Minuten in Führung gegen können, doch scheiterte Steven Albiez am glänzend reagierenden Uster-Goalie Schmid. Es waren im Gegenteil die Platzherren, die praktisch im Gegenzug durch Schlatter mit 1:0 in Führung gingen. Dieser Spielstand hatte bis zur 76. Minute Bestand, ehe Dzepo für die Ustermer auf 0:2 erhöhte. Das dritte Gegentor durch einen von Rüegg in der Nachspielzeit verwandelten fragwürdigen Elfmeter war dann nur noch Resultatkosmetik. Bei den Gästen haderte man an diesem Samstag öfters mit zweifelhaften Schiedsrichterentscheiden. Der FCOP spielte mit De Almeida (80. Weber), Mercan (46. Ponte), Lakbar, G. Rapisarda, Schaad, Deres (17. Eralp), Roscic, Albiez, L. Rapisarda (86. Poun), Frangella (22. Matumona), Espinoza. Auf der Bank; Ievoli, es fehlten die Verletzten Harati, Tarchini, Hilali, Mustafa, Murrell und Negrinelli. Am Donnerstag, den 29. Oktober 2020, gastiert der FC Oerlikon/Polizei im Rumox-Cup beim FC Wipkingen. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr. Am Sonntag, den 1. November 2020, empfängt der FCOP den souveränen Leader SV Schffhausen. Spielbeginn auf dem Sportplatz Neudorf ist um 12.00 Uhr.

Kommentare sind geschlossen.