16. August 2020
Punktestand: 0 : 0

Spielbericht

Bei fast 30 Grad war es bis Mitte der zweiten Halbzeit ein unnötig schwieriges Spiel gegen den Viertligisten Neumünster. Schon in der fünften Minute gingen die Platzherren mit 1:0 in Führung, wobei der Schütze aus rund 5 Metern in Offsideposition loszog und Wellauer bezwang. Dies spielte den Unterklassigen natürlich in die Karten. Sie agierten mit einer massierten Abwehr und setzten ihre Angreifer immer wieder mit weiten Zuspielen in Szene. Der FCOP kam in der zehnten Minute durch Leo Rapisarda zu einem Pfostenschuss und in der 19. Minute durch Younis Harati zum Ausgleich. Rapisarda traf dann nach genau einer halben Stunde zum 1:2, doch nur zwei Zeigerumdrehungen später konnten die Gäste zum 2:2 ausgleichen. Kurz vor dem Pausenpfiff fand ein raffiniert getretener Freistoss von Paolo Ponte zur erneuten Führung den Weg ins Netz. Trainer David Makwana war mit dem Gebotenen der ersten Halbzeit gar nicht zufrieden und verlangte von seinem Team mehr Engagement und Laufbereitschaft. Harati (61.) und L. Rapisarda (66.) brachten den Favoriten dann standesgemäss mit 5:2 in Führung, doch die aufsässigen Platzherren kamen durch einen 35-Meter-Knaller wenig später auf 3:5 heran. Leo Rapisarda und Harati mit einem verwandelten Elfmeter erhöhten dann zum letztendlich standesgemässen 3:7-Endstand. Am kommenden Donnerstag, dem 20. August erwartet den FCOP dann ein anderes Kaliber. Der FC Wetzikon ist der erste Gegner und dessen Trainer Gabor Gerstenmeier beobachtete die Oerliker am Sonntag in Witikon. Spielbeginn auf der Sportanlage Meierwiesen ist um 20.00 Uhr. Ohne Albiez, Roscic, Lakbar (alle Ferien), Matumona, Murrell, Negrinelli (alle verletzt), Deres, Espinoza (beide noch nicht qualifiziert), Mustafa (Beruf), Frangella (gesperrt) und Tarchini (Schule/Ausbildung) standen folgende Spieler im Einsatz: Wellauer, G. Rapisarda, Mercan, Schaad, Poun, Ponte, Weber, L. Rapisarda, Eralp, Vogel, Harati, Hilali, Ievoli, De Almeida.

Kommentare sind geschlossen.