FC Thusis/Cadiz – FCOP Frauen 1

21. April 2018
Punktestand: 1 : 2

Spielbericht

In einer unterhaltsamen Partie schlug der FCOP den Thusis-Casiz verdient mit 2:1.

Bei schönstem Frühlingswetter und Temperaturen um die 25° mussten sich unsere Frauen einmal mehr mit einem Gegner messen, der aus einer massierten Defensive mit langen Zuspielen aus der eigenen Platzhälfte seine schnellen Sturmspitzen lanciert. Aber auch diesmal waren die Oerliker Hinterleute fast ausnahmslos Frau der Lage und liessen während des ganzen Spiels gerade einmal zwei Torchancen zu.

In der Anfangsphase setzte sich der FCOP vor allem auf der rechten Seite mit Vogel und Uebersax immer wieder erfolgreich durch, einzig die Bälle zur Mitte gerieten noch zu ungenau. Besser machte es Beck in der 13. Minute, sie spielte sich bis zur Grundlinie durch und flankte auf Bösch, die mit dem Kopf das 1:0 erzielte. Danach erarbeitete sich der Gast weitere Chancen, die aber alle entweder das Tor verfehlten oder von der stark spielenden Cantieni vereitelt wurden. Thusis-Casiz verzeichnete keinen Schuss aufs Oerliker Tor, ehe der junge Schiedsrichter kurz vor der Pause zuerst fälschlicherweise auf Handspiel von Murbach entschied und dann zuliess, dass der rollende Ball gespielt wurde. Der Freistoss brachte zwar keinen Treffer aber etwas Nervosität ins Oerliker Spiel und prompt kassierten sie in der 44. Minute den Ausgleich nach einem abgefangenen Abstoss.

Nach der Pause warteten die Gäste erst mal fünf Minuten, bis auch das Heimteam auf dem Platz erschien. Danach zeigte sich das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit: Defensive und Mittelfeld des FCOP liessen den Ball laufen und warteten auf die Chance, über die Flügel vorzustossen. Auf der Gegenseite droschen die Bünderinnen abgefangene Bälle aus der eigenen Platzhälfte nach vorne Richtung Sturmspitzen. Auch die Abschlussschwächen der Oerlikerinnen wiederholten sich, aber es schien nur eine Frage der Zeit, bis sie doch noch zum zweiten Treffer kommen würden. In der 63. Minute war es soweit: Beck spielte einen Eckball auf Frehner, die mit einer Volley-Abnahme den Ball ins Netz schlenzte. Kurz vor Spielende dann die zweite Chance von Thusis-Casiz, als sich eine Stürmerin für einmal einen Ball erlaufen konnte, ihren Abschlussversuch konnte Zuberbühler jedoch mirakulös an der Strafraumgrenze verhindern und so blieb es beim knappen, aber mehr als verdienten Sieg des FCOP. (sb)