FCOP Frauen 1 – FC Rapperswil-Jona

13. Mai 2018
Punktestand: 2 : 5

Spielbericht

Trotz zweimaliger Führung und einem starken Auftritt musste sich der FCOP mit 2:5 geschlagen geben.

Der FC Rapperswil-Jona hat sich den Aufstieg in die NLB als Saisonziel gesetzt und führt die Tabelle mit 7 Punkten Vorsprung an. Trotzdem waren es die Oerlikerinnen, die in der 12. Minute den Führungstreffer erzielten: Uebersax eroberte sich einen Ball und spielte quer in den Strafraum auf Adali, die den Ball zur freistehenden Bösch weiterleitete, die nur noch einzuschieben brauchte. Der FCRJ kam immer wieder gefährlich über seinen schnellen linken Flügel und in der 18. Minute kam eine seiner Flanken zur Mitte, wo Mazukelyte Zuberbühler keine Abwehrchance liess und den Ausgleich erzielte. Danach hatte Uebersax zwei Grosschancen ohne Abschlusserfolg, ehe Weidmann bei einem Eckball goldrichtig stand und aus 7 Metern mit dem Kopf die erneute Führung des Heimteams erzielte. In der 4. Nachspielminute der ersten Hälfte kam der FCRJ zu einem Freistoss in der eigenen Platzhälfte, der sofort ausgeführt wurde und damit den FCOP völlig überrumpelte: ein steiles Zuspiel auf Berger, die Zuberbühler abgeklärt zum 2:2 bezwang.

Nach der Pause kam das Heimteam zu weiteren Chancen, die alle vergeben wurden. In der 57. Minute blieb Frehner nach einem Zusammenprall liegen, die Spielerinnen verlangten «Ball raus», was die Rapperswilerinnen ignorierten und die stehen gebliebenen Oerlikerinnen umspielten und durch Mazukelyte das 2:3 erzielten. In einer ähnlichen Szene mit einer verletzten Gegnerin forderten die Trainer des FCOP «weiterspielen», was ihre Spielerinnen richtigerweise nicht befolgten, sondern den Ball ins Seitenaus spielten. Mit zunehmender Spieldauer kam die konditionelle Stärke der Frauen vom anderen Seeende immer mehr zum Tragen und in der 82. und 84. Minute setzten Vangehr und Berger diese Überlegenheit auch in Tore um.

Über die ganze Spieldauer gesehen, wäre ein Unentschieden durchaus gerecht gewesen, nur hätten die Oerlikerinnen dazu ihre herausgespielten Chancen auch verwerten müssen. (sb)