FCOP Männer 1 – FC Unterstrass

3. Juni 2018
Punktestand: 7 : 4

Spielbericht

Der FC Oerlikon/Polizei und der FC Unterstrass lieferten sich ein schnelles und gutes Spiel. Während für den FCOP Younis Harati gleich dreimal erfolgreich war, trafen Renato Frangella für die Platzherren und Bandli für Unterstrass je zwei Mal für ihre Teams.

Die beiden Lokalrivalen boten den zahlreichen Zuschauern am Sonntagnachmittag ein tolles Spektakel. Elf Tore sieht man sonst eher beim Eishockey. Die Neudörfler legten los wie die Feuerwehr und nachdem ein erster Schuss von Steven Albiez knapp am Ziel vorbeiflog, machte es Harati in der zweiten Minute besser und traf zur frühen Führung. Der FCOP hielt den Druck aufrecht und erhöhte folgerichtig nach 22 Minuten erneut durch Topskorer Harati auf 2:0, nachdem dieser ein Zuspiel von Yves Matumona versenkte. Nach einer guten halben Stunde stellte Frangella das Resultat auf 3:0 (34.). Dem nicht genug, gelang doch Dominic Vogel nach 38 Minuten ein Traumtor. Sein Hammer aus gut 25 Metern schlug direkt unter der Latte ein. Und praktisch mit dem Pausenpfiff traf erneut Frangella zum 5:0. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich der Tabellendritte von der Steinkluppe um Resultatkosmetik. Diese gelang in der 54. Minute, als Okorie eine Tändelei im FCOP-Strafraum zum 5:1 ausnützte. Nachdem die Platzherren weitere Chancen nicht nutzten, verkürzten die Gäste in der 71. Minute durch Cornel Bandli auf 5:2. Yves Matumona gelang neun Minuten später mit einem direkt verwandelten Eckball das 6:2, doch nur zwei Zeigerumdrehungen später stellte Bandli mit seinem zweiten Treffer auf 6:3. Und als Hofmann in der 89. Minute auf 6:4 verkürzte, kam nochmals etwas Spannung auf. Die Untersträssler versuchten das Anschlusstor zu erhielten, was bei einem Lattenschuss von Claverie zu Beginn der Nachspielzeit beinahe gelang. In der 94. Minute war dann erneut Younis Harati mit seinem dritten Treffer für den 7:4-Endstand besorgt. Mit diesem Sieg sicherte sich der FC Oerlikon/Polizei den Klassenerhalt vorzeitig und erfreute seine Fans mit einer auch spielerisch sehr guten Leistung. Erwähnenswert ist die souveräne Spielleitung.

Am kommenden Sonntag, den 10. Juni 2018, gastiert der FC Oerlikon/Polizei beim SV Rümlang. Spielbeginn auf dem Sportplatz Heuel ist um 11.00 Uhr.

Match-Telegramm

FC Oerlikon/Polizei – FC Unterstrass 7:4 (5:0)

Sportplatz Neudorf. – 110 Zuschauer. – Schiedsrichter: Vrsajkovic, Oliva, Musco. – Torfolge: 2. Harati 1:0, 22. Harati 2:0, 34. Frangella 3:0, 38. Vogel 4:0, 45. Frangella 5:0, 52. Okorie 5:1, 71. Bandli 5:2, 80. Matumona 6:2, 82. Bandli 6:3, 89. Hofmann 6:4, 90. +4 Harati 7:4. – FCOP: Ninnis (65. Di Prizio); Tschuor, Rapisarda, Nicola Caldarazzo, Angst; Bli, Frangella (45. Rudin), Albiez, Vogel (72. Blumenthal); Matumona, Harati. – FCU: Loretz; Frey, Schacher, Bissegger (23. Fusco), Tippmann; Hofmann, Claverie, Georgis, Bandli; Okorie, Gigli (54. Stelz). – Bemerkungen: FCOP ohne Gloria, Morina, Nyarko, Djuric (alle auf der Bank), Carneiro (gesperrt), Solakac (verletzt), Giuliano Caldarazzo (Ferien), Mustafa, Kemarak, Lopez. – FCU ohne Dominguez (auf der Bank). Gelbe Karten: 31. Caldarazzo. – 15. Tippmann, 65. Bandli. 90. + 2 Lattenschuss Claverie.

Sehr gute Spielleitung des Ostschweizer Trios.