FCOP Frauen 1 – FCZ Frauen U21

8. August 2018
Punktestand: 1 : 3

Spielbericht

In einem packenden und umkämpften Spiel mit überraschend vielen Zuschauer*innen musste sich der FCOP trotz Chancenplus der U21 der FCZ Frauen 1:3 geschlagen geben.

Trotz des verdienten Siegs gegen den FC Aarau schienen unsere Frauen zu Beginn der Partie zu viel Respekt vor dem B-Ligisten vom Heerenschürli zu zeigen. Die Gegnerinnen nützen dies aus und kamen durch zwei Steilzuspiele auf die schnelle Markovic in der vierten und der elften Spielminute früh zum 2:0 – Zuberbühler war beide Male ohne Abwehrchance. Danach steigerte sich das Heimteam und kam zu mehreren hochkarätigen Torchancen, ungenaue Abschlüsse und eine stark spielende Limata im Zürcher Tor verhinderten jedoch den Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der FCOP weiterhin einen schönen Kombinationsfussball und tauchte immer wieder gefährlich vor Limata auf. Gefährliche Angriffe der FCZ Frauen waren zwar selten, aber in der 65. Minute konnte Zuberbühler einen Gegentreffer nur mit einem Foul verhindern; den etwas schwach getretenen Strafstoss parierte sie. Danach fanden auch die FCZ Frauen wieder besser ins Spiel und in der 83. Minute erhöhten sie auf 3:0. Kurz vor Schluss wurde die kämpferische Leistung des Heimteams doch noch belohnt: Beck eroberte auf Höhe Mittellinie den Ball und lancierte mit einem perfekten Steilzuspiel Bösch, die die herausgeeilte Limata mit einem Heber zum 1:3 überlobbte.

Die Leistungen, die das Team von Vicedomini und Amsler in den beiden Vorbereitungsspielen gegen Teams aus der NLB gezeigt haben, lässt auf eine spannende Saison hoffen. Den ersten Ernstkampf haben unsere Frauen aber bereits am 12. August, im Schweizer Cup spielen sie auswärts gegen die SG Stans-Engelberg, Anspiel auf dem Sportplatz Eichli in Stans ist um 16 Uhr. (sb)