FCOP Frauen 1 – BSC Old Boys

19. August 2018
Punktestand: 5 : 0

Spielbericht

In einer sehr fair gespielten und herausragend geleiteten Partie schlugen die FCOP Frauen ihre Basler Gegnerinnen hoch aber verdient mit 5:0.

Trotz der grossen der Hitze starteten die Neudörflerinnen mit viel Laufbereitschaft und bereits in der zweiten Spielminute setzte sich Bösch im zentralen Mittelfeld durch und lancierte Uebersax, die mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0 abschloss. Danach vergab das Heimteam gleich reihenweise mehrere Grosschancen, ehe sich Franscini in der 18. Minute den Ball in der gegnerischen Platzhälfte eroberte und ihn mit einem satten Schuss aus gut 25 Metern unhaltbar zum 2:0 versenkte. Nach einer knappen halben Stunde kam der FCOP zu einem weiteren Eckball, den eine Baslerin – für die Schiedsrichterin nicht erkennbar – mit der Hand abwehrte. Statt Elfmeter ein weiterer Eckball, den Beck auf Frehner zirkelte, die den Ball volley ins Tor spedierte. In der ersten Nachspielminute der ersten Halbzeit tankte sich Uebersax mit dem Ball zwischen zwei gegnerischen Abwehrspielerinnen durch und erhöhte zum Pausenstand von 4:0.

Nach dem Seitenwechsel nahm Vicedomini die ersten Wechsel vor und die Oerlikerinnen reduzierten ihr Tempo. Die Gäste kamen dadurch zwar etwas besser ins Spiel, zu zwingenden Torchancen reichte es ihnen dennoch nicht – zu gut stand die Oerliker Abwehr während der ganzen Spieldauer. In der 59. Minute war es Egli, die sich durch die Basler Abwehr spielte und dabei gleich drei Gegnerinnen stehen liess. Gegen ihren Abschluss zum Endresultat von 5:0 war Petitpierre ohne Abwehrchance.

Der Start in die neue Saison ist dem FCOP gelungen, wie bereits in der Vorbereitung überzeugten Defensive, Mittelfeld und Angriff gleichermassen – einzig ein Schlüsselbeinbruch von Wyss kurz vor Schluss trübt die Oerliker Siegessfreude. Damit fehlt uns für den Rest der Vorrunde eine verlässliche Defensivkraft – wir wünschen ihr gute Besserung und rasche Erholung! (sb)