FC Sion – FCOP Frauen 1

5. April 2019
Punktestand: 0 : 3

Spielbericht

Trotz einer druckvollen Startoffensive des Heimteams gewann der FCOP gegen den FC Sion verdient mit 3:0.

Die ersten zehn Spielminuten gehörten klar dem FC Sion, mit einem beeindruckenden Pressing und raschem Umschaltspiel brachte er mehrmals Gefahr vors Oerliker Tor und es war Zuberbühler zu verdanken, dass der FCOP nicht schon früh mit zwei bis drei Toren in Rückstand geriet. Mit zunehmder Spieldauer fanden die Gäste besser ins Spiel und kamen nun ihrerseits zu Torchancen. In der 24. Minute blockten die Oerlikerinnen einen Sittener Angriff, Bösch erlief sich den Ball und legte in quer zu Frehner, die Aymon keine Abwehrchance liess. Danach verflachte das Spiel etwas, die Gäste dominierten zwar das Spielgeschehen, die aufmerksame und schnelle Defensive des FC Sion verhinderte aber einen weiteren Gegentreffer vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der FCOP seine Gefährlichkeit und Variantenreichheit bei Standards, zweimal rettete der Pfosten und einmal verhinderte Aymon den zweiten Oerliker Treffer bei Eckbällen und Freistössen. In der 66. Minute fiel dieser dann doch: Bösch wurde von Beck auf der rechten Seite in die Schnittstelle angespielt und erzielte mit einem platzierten Schuss das 2:0. Acht Minuten später lancierte Bösch Vogel auf der linken Seite, diese spielte – analog zum ersten Tor – den Ball quer zu Frehner, die zum Schlussresultat von 3:0 abschloss.

Der FCOP möchte sich ganz herzlich für die Gastfreundschaft der Sittener bedanken, bereits vor dem Spiel wurden Trainer und Supporter zu einer Portion Raclette eingeladen! (sb)