FC Walperswil – FCOP Frauen 1

26. Mai 2019
Punktestand: 3 : 0

Spielbericht

Trotz der grossartigen Unterstützung durch unsere Juniorinnen und trotz mehrerer hochkarätiger Torchancen musste der FCOP sich 0:3 geschlagen geben.

Wie bereits im letzten Heimspiel gegen Servette wollten auch heute wieder gegen 50 Oerliker Juniorinnen ihr Frauen-1 Team unterstützen. Zusammen reiste man deshalb im Doppelstöcker-Car nach Walperswil und hoffte auf einen Sieg im Aufstiegskampf. Den ersten Dämpfer erhielt man bereits in der vierten Minute, nach einem abgefangenen Oerliker Angriff schalteten die Walperswilerinen blitzschnell um und überraschten Zuberbühler mit einem Weitschuss, den sie nur noch an die Lattenunterkante lenken konnte, von wo er zum 1:0 hinter die Torlinie fiel. Kurz danach verletzte sich Beck am Knie und musste ausgewechselt werden. In der neunten Minute wurde Zuberbühler im Fünfer angerempelt, als sie einen Flankenball halten wollte, der Ball fiel einer Walperswilerin vor die Füsse, die nur noch einzuschieben brauchte. Der Schiedsrichter gab das Tor trotz der Proteste von Zuberbühler, die benommen liegen geblieben war. Danach war der FCOP zwar die überlegene Mannschaft, hatte jedoch Mühe mit dem holprigen Terrain und versuchte es zu oft mit hohen Bällen in die Spitzen. Das Mittelfeld kam meist nur an Bälle, wenn es sich diese vom Gegner eroberte. In der 38. Minute wurde Frehner vor dem Tor freigespielt, ihr Abschluss aus kurzer Distanz ging jedoch klar übers Tor.

Nach der Pause drückten die Oerlikerinnen weiter, blieben aber ihrer Spielweise aus der ersten Halbzeit treu und versuchten zu wenig über ihr gewohntes Passspiel aus der Defensive übers Mittelfeld zu Abschlüssen zu kommen. Mit viel Pech verpassten sie den Anschlusstreffer gleich mehrmals, entweder wurde das Tor knapp verfehlt oder der Ball landete an der Torumrandung. In der 82. Minute lancierten die Walperswilerinnen einen Konter über die linke Seite, gegen den Abschluss der mitgelaufenen Stürmerin war Zuberbühler machtlos. Der FCOP kämpfte zwar bis zum Schluss, aber es wollte und wollte kein Treffer gelingen.

Zwar bleiben bis zum Saisonende noch zwei Partien zu spielen, aber der FC Walperswil wird sich wohl die drei Punkte Vorsprung nicht mehr nehmen lassen. Trotz der grossen Enttäuschung der Spielerinnen darf nicht vergessen werden, dass es die erste Niederlage in dieser Saison war! (sb)