FC Effretikon – FCOP Männer 1

18. August 2019
Punktestand: 1 : 4

Spielbericht

Der FCOP startete mit einem 4:1-Auswärtssieg gegen Aufsteiger Effretikon erfolgreich in die neue Saison. Kristijan Duric (2), Yves Matumona und Renato Frangella trafen für die Oerliker.

Bei sommerlichen Temperaturen begannen beide Teams vorerst eher vorsichtig und zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten prägten das Geschehen. Zwei gute Möglichkeiten von Patrick Blumenthal sowie eine gute Gelegenheit für die Platzherren waren in der ersten halben Stunde zu notieren. In der 37. Minute setzte sich Djuric nach einem Zuspiel von Matumona im Sechzehner energisch durch und brachte die Gäste mit 0:1 in Führung. Doch drei Zeigerumdrehungen später hiess es 1:1, als Murati für die Effretiker ausgleichen konnte. Doch nur eine Minute vor dem Pausenpfiff gelang Matumona mit einem schönen Kopfball über die FCE-Abwehr hinweg die erneute Führung für die Auswärtigen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Fehlpassquote beim FCOP reduziert. Dies brachte den Gästen vermehrt gute Chancen. Eine davon nutzte der kurz zuvor eingewechselte Frangella in der 72. Minute, als er sich nach schönem Zuspiel von Djuric im Strafraum durchsetzte und zum 1:3 traf. Eine Minute vor Spielende erhielt der FCOP einen berechtigen Elfmeter zugesprochen, den Kristijan Duric gewohnt sicher zum 1:4-Enstand verwandelte. Die äusserst faire und ruhig geleitete Partie brachte so den Gästen den erhofften Startsieg. Am kommenden Sonntag, den 25. August 2019, empfängt der FC Oerlikon/Polizei den FC Gossau. Spielbeginn auf dem Sportplatz Neudorf ist um 12.00 Uhr.

Match-Telegramm

FC Effretikon – FC Oerlikon/Polizei 1:4 ( 1:2 )

Sportplatz Eselriet. – 200 Zuschauer: – Schiedsrichter: Kocayldiz. – Tore: 37. Djuric 0:1, 40. Murati 1:1, 44. Matumona 1:2, 72. Frangella 1:3, 89. Djuric (Elfmeter) 1:4. – FCOP: De Almeida; Mercan, Murrell, G. Rapisarda, Negrinelli; Albiez, Ponte (70. Lötscher), Djuric, Matumona (90. Tschuor); Vogel (64. Frangella), Blumenthal (76. Mustafa). – Bemerkungen: FCOP ohne Nyarko, Lopez, Gloria (auf der Bank), Eralp, Abeijon, L. Rapisarda (alle Ferien), Harati, Hilali, Morina (alle verletzt), Tarchini (Aufbautraining), Wellauer (Aufgebot anderes Team). Gelbe Karten: 55. Albiez. – 59. Fahrni.