FCOP Männer 2 – FC United Zürich

27. Februar 2016
Punktestand: 2 : 4

Spielbericht

Im ersten Rückrunden-Testspiel traten wir gegen FC United an.

Der FCOP startete sogleich stark in die Partie und ging nach rund 10 Minuten durch Hamsik in Führung. Er nahm eine flanke von Sterjoski an und spitzelte den Ball ins rechte untere Eck. Nur wenige Minuten später prallten bei einer Flanke der gegnerische Torhüter und sein Verteidiger zusammen (ohne Fremdeinwirkung) und blieben am Boden liegen. Bianco hätte den Ball problemlos ins leerstehende Tor spielen können, entschied sich aber der Gesundheit der beiden United-Spieler zu Liebe, den Ball ins Aus zu spielen. Eine grosse Fairplay-Geste. Nur wenig später glich United nach einem Eckball aus. Mit dem 1-1 ging es in die Pause.

Das Trainderduo wechselte die Startelf auf 4 Positionen aus und änderte dabei auch gleich das Spielsystem. Nicht ohne Folgen. Dieses experimentelle Spielsystem führte dazu, dass der FCOP sich etwas schwer tat in die Gänge zu kommen. Der Gegner nutzte die Anpassungsphase aus und traf nach der Pause gleich 3 mal. Der FCOP verkürzte in der 89 Minute durch Hamsik auf 4-2, nachdem dieser einen herrlichen Chip-Ball aus rund 30 Metern ins gegnerische Tor beförderte.

Auf dem 2-4 Endresultat lässt sich aufbauen. Nach nur einem Rasentraining mit Ball spielte der FCOP eine ansehnliche Partie, welche durchwegs in eine andere Richtung hätte gehen können, hätte Bianco das 2-0 geschossen, statt den Ball ins Aus zu befördern.

Match-Telegramm
FC Oerlikon/Polizei II – FC United Zürich II 2:4 (1:1)
Torfolge: 4. Hilali 1:0, 12. FCUZ 1:1, 58. FCUZ 1:2, 65. FCUZ 1:3, 84. FCUZ 1:4, 89. Hilali 2:4.
FCOPII 1HZ: Kunz; Tschuor, Mele, Krause; Bianco, Mancino, Tarchini, Bernhard; Sterjoski, Vogel, Hilali
FCOPII 2HZ: Kunz; Tschuor, Mele, Perera, Rafti; Carneiro, Tarchini (75. Mancino), Bianco (75. Hilali), Sterjoski (75. Bernhard), Vogel
Bemerkungen: FCOP ohne Frangella (Ferien), Gabrieli (Verletzt), Kuzu (Arbeit), Angst (Ausland)

Aufstellung

23. Flavio MancinoAssistieren
7. Dominic Vogel
8. Michel Tschuor
12. Dario Mele
13. Marco Bianco
TorTor
19. Aleksandar SterjoskiAssistieren

Ersätze

5. Livius PereraErsatz
6. Behruz RafatiErsatz19
Ersatz
Ersatz23