FCOP Männer 1 – FC Männedorf

10. April 2016
Punktestand: 2 : 1

Spielbericht

Nach einer spannenden und hart umkämpften Partie gewann der FC Oerlikon/Polizei gegen Männedorf mit 2:1. Goalie Maxi Cossa und Dalibor Borilovic trafen für den FCOP.

Es war ein hartes Stück Arbeit am Sonntagnachmittag für die Neudörfler. Nach der Derby-Niederlage gegen Schwamendingen war Wiedergutmachung angesagt.  Die Oerliker legten sich von Beginn weg mächtig ins Zeug und in der 25. Minute stand nach einem Schuss von Borilovic nur noch der Pfosten  dem Führungstreffer im Weg. Dieser fiel dann drei Minuten später, als Schlussmann Cossa zum siebten Mal vom Elfmeterpunkt aus traf – 1:0. Paolillo und Capone hatten noch vor dem Wechsel gute Chancen zur Resultaterhöhung. Auch nach dem Pausentee suchten die Platzherren den zweiten Treffer. Dieser gelang ihnen nach einer knappen Stunde denn auch. Dalibor Borilovic verwandelte eine schöne Hereingabe von Marijan Sisic zum 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Signer sechs Minuten später war das Spiel wieder offen, doch brachten die konzentrierten Einheimischen das knappe 2:1 über die Zeit.

Match-Telegramm

FC Oerlikon/Polizei – FC Männedorf 2:1 (1:0)

Sportplatz Neudorf. – 130 Zuschauer. – Schiedsrichter: Studer. – Torfolge: 28. Cossa (Handelfmeter) 1:0, 58. Borilovic 2:0, 64. Signer 2:1. – FC Oerlikon/Polizei: Cossa; Mehic, Batista Costa, Caldarazzo, Sisic; Bli, Salluce, Dias (85. Ademaj) , Paolillo (53. Bajra); Capone, Borilovic (78. Urkay). – Bemerkungen: FCOP ohne Croppi, Do Santos, Xhuli (alle auf der Bank), Krasniqi (gesperrt), Castano, Toko, Tosic, Ferrari, Mustafa. 25. Pfostenschuss Borilovic. Gelbe Karten: 57. Di Bella, 75. Capone, 77. Caldarazzo.

Vorschau

Am nächsten Sonntag, den 17. April 2016, gastiert der FC Oerlikon/Polizei beim FC Einsiedeln. Spielbeginn auf dem Sportplatz Rappenmösli ist um 15.30 Uhr.

Aufstellung

Tor
10. Yves MatumonaTor

Ersätze