FCOP Männer 2 – FC Küsnacht

24. April 2016
Punktestand: 2 : 1

Spielbericht

Beim Match gegen den FC Küsnacht sollten unbedingt mal wieder 3 Punkte her.

Der FCOP behauptete in der ersten Halbzeit viel Ballbesitz und liess das runde Leder gekonnt durch die eigenen Reihen laufen. Der FCOP setzte immer wieder seine 2 Flügel in Szene. Deren Flanken blieben jedoch ohne Folgen für den Gegner. In der 30. Minute hatte Vogel, nach Zuspiel von Mancino, die beste Chance der ersten Halbzeit. Er lief aus angewinkelter Position auf den Torhüter zu, schoss und traf dabei nur den Pfosten. Vom FC Küsnacht war in der ersten Halbzeit offensiv nicht viel zu sehen. Mit dem 0-0 ging es in die Pause.

Vom schönen Fussball, den die Örlikoner in der ersten Halbzeit zelebrierten, war in der zweiten Halbzeit nichts mehr zu sehen. Auch der FCK agierte ideenlos und so verkam das Spiel zu einem langweiligen Sonntag-Morgen Geplänkel. Die Anwesenden schienen sich schon mit einem 0-0 abgefunden zu haben, ehe in der 80. Minuten Vogel den Ball aus seitlicher Position stark zur Mitte traf, wo Carneiro den Ball mit der Brust stoppte, auf den Fuss legte und zum 1-0 traf. Die Freude währte nicht lange. Nach einem Freistoss und darauffolgendem Ping-Pong im 16er des FCOP stocherte ein Spieler des FCK in der 85. Minute den Ball ins Tor. Nach Höngg und Schwamendingen hatte man schon wieder eine Führung leichtfertig verspielt. Der FCK schien nun näher am 1-2 als der FCOP und es bot sich ihm eine vermeintlich letzte Chance nach einem Eckball. Dieser wurde jedoch vom FCOP zunichte gemacht und der Gegenangriff wurde eingeleitet. Vogel, der wohl langsamste Spieler der 3. Liga, wurde im Mittelfeld angespielt und liess 1, 2, 3 Spieler stehen und hätte abdrücken können. Doch dieser liess sich den Spass nicht nehmen und umdribbelte auf Höhe 16er noch einen Gegner und zog dann ab. Der Ball landete in der 92. Minute zum matchentscheidenden 2-1 im Tor.

Nach zuletzt 7 Spielen ohne Sieg, gelang dem FCOP endlich wieder mal einen 3er. Dieser Punktegewinn gibt Selbstvertrauen für die kommende, schwere Partie gegen den FC Pfäffikon.

Aufstellung

23. Flavio Mancino
7. Dominic VogelTorAssistieren
8. Michel Tschuor
TorGelbe Karte
12. Dario Mele
13. Marco Bianco
Gelbe Karte

Ersätze

6. Behruz RafatiErsatz
Ersatz