– FC Diessenhofen

4. Mai 2016
Punktestand: 6 : 0

Spielbericht

Mit der defensiven und teilweise auch destruktiven Spielweise des FC Diessenhofen tat sich der FCOP in den vergangenen Partien des Öfteren schwer. Auch heute blieb man immer wieder in den Abwehrreihen der Gäste hängen und es dauerte bis zur 12. Minute, ehe Bösch mit einem Zuspiel in den freien Raum Bushati lancierte, die Ganz gekonnt umspielte und zum 1:0 abschloss. Danach blieb der FCOP zwar klar spielbestimmend, verpasste es aber, den Vorsprung weiter auszubauen. Erst in der 28. Minute traf Bösch mit dem Kopf nach einem Eckball von Bushati mit etwas Glück zum 2:0.

Nach der Pause blieb alles beim Alten, der FCOP dominierte und der FCD mauerte. In der 50. Minute brachte Bushati einen Ball etwas unkonventionell hoch in den Strafraum, wo Frehner aus spitzem Winkel zum 3:0 abschloss. Auch das 4:0 in der 61. Minute erzielte Frehner mit einem platzierten Flachschuss in die entfernte Torecke, nachdem sie von Adali mit einem schön gespielten Diagonalpass lanciert worden war. Das 5:0 gut Minuten später war sehenswert herausgespielt: die kurz zuvor eingewechselte Spitzer eroberte sich den Ball an der gegnerischen Strafraumgrenze, spielte quer auf Adali, die zu Bösch verlängerte und deren Abschluss aus rund 16 Metern konnte Ganz nur noch via Innenpfosten zum 5:0 ins Tor ablenken. Drei Minuten vor Schluss war es erneut Bösch, die nach einer Kopfballvorlage von Derungs aus vollem Lauf zum Endresultat von 6:0 abschloss.

Auch wenn das Spiel zeitweise harzig war und zwischen Mittelfeld und Defensive oft zu grosse Lücken herrschten, bewies das Team von Ricca und Huber, dass es auch solche Partien letztendlich klar gewinnen kann. Nun sind die Verfolgerinnen aus Volketswil, Wiesendangen und Affoltern am Albis gefordert, falls der Vorsprung des FCOP nicht zu gross werden soll.

FCD: 19 Ganz, 3 Lüddecke, 4 Schmid, 5 Kaninke, 6 Schlatter, 8 Pavlovic (C), 9 Maus, 10 Veraguth, 11 Etzweiler, 12 Schmidlin, 13 Corra. Ersatzspielerinnen: 2 Jungi, 7 Stettler, 14 Mändli, 16 Millon Soto
FCOP: 1 S. Moscon, 2 Weidmann, 5 Wyss, 6 Frehner (bis 64.), 8 Uebersax, 10 Bösch, 11 Bushati (bis 81.), 12 Stalder, 13 Adali (bis 73.), 15 F. Moscon (C, bis 45.), 18 Rosato. Ersatzspielerinnen: 4 Eichenberger (ab 46.), 16 Derungs (ab 81.), 19 Spitzer (ab 64.), 20 Lepori (ab 73.)

Tore: 12. Bushati 1:0, 28. Bösch 2:0, 50. Frehner 3:0, 61. Frehner 4:0, 67. Bösch 5:0, 87. Bösch 6:0

_MG_0801
_MG_0806

_MG_0817
_MG_0846
_MG_0863
_MG_0762
_MG_0769
_MG_0776
_MG_0787