– FC Schlieren

29. August 2016
Punktestand: 3 : 4

Spielbericht

Bereits vor einem Jahr traf man im Schweizer Cup auf den B-Ligisten FC Schlieren und wurde gleich mit 0:7 abgefertigt. Entsprechend siegessicher trat der Gast an, musste jedoch bereits nach zwei Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen: Nach einer schönen Ballstafette des FCOP lancierte Bösch mit einem Pass in den freien Raum Adali, die der FCS-Abwehr enteilte und Eigenmann keine Abwehrchance liess. Nach der ersten Überraschung kam dann der FC Schlieren besser ins Spiel und S. Moscon wurde mehr als einmal geprüft. In der 11. Minute wurde die linke Seite des FCOP überlaufen, der Pass zur Mitte konnte zwar noch leicht abgelenkt werden, kam aber trotzdem bei Wistel an, die zum 1:1 Ausgleich traf. Eine knappe halbe Stunde später wiederholte sich diese Spielszene, mit dem Unetsrchied, dass diesmal Straub am richtigen Ort stand und nur noch einzuschieben brauchte. Kurz vor der pause profitierte wiederum Straub von einer zu kurzen Abwehr der Oerliker Verteidigung und es hiess bereits 1:3.

Statt des von einigen Zuschauern (auch wegen der hohen Temperaturen) erwartete Einbruch des Heimteams drehte das Team von Igor Petrovic auf und setzte den Gast unter Druck. Nach einer schönen Eckballvariante flankte F. Moscon zur Mitte, wo Bösch per Kopf den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte. Der FCOP drückte nun vehement auf den Ausgleich und nach einer guten Stunde setzte Bösch den Ball aus spitzem Winkel an den entfernten Pfosten. Die einzige wirkliche Schlieremer Torchance der zweiten Halbzeit führte auch gleich zum Erfolg. Bei einem langen Eckball auf den zweiten Pfosten ging Mijovic vergessen und konnte mit dem Fuss das 2:4 erzielen. Aber auch diesen Dämpfer steckten die Oerlikerinnen weg und in der 73. erzielte Uebersax mit einem flachen Schuss an Eigenmann vorbei das 3:4. Zu einem weiteren Tor und einer Entscheidung in der Verlängerung reichte es nicht mehr – angesichts der Hitze schien aber auch niemand wirklich unglücklich darüber zu sein.

FCS: 23 Eigenmann, 4 Seiler, 5 Küng, 6 Radulovic, 8 Straub, 9 Rohr, 11 Wistel, 12 Dreyer (C), 16 Schürmann, 17 Mijovic, 20 Winter. Ersatzspielerinnen: 15 Durmic, 24 Blank
FCOP: 1 S. Moscon, 5 Weber, 6 Frehner, 7 Vogel, 9 Serra , 10 Bösch, 13 Adali, 14 Nini, 15 Moscon (C), 17 Martinez, 20 Wyss. Ersatzspielerinnen: 2 Weidmann, 3 Maillard, 8 Uebersax

Tore: 3. Adali 1:0, 9. Wistel 1:1, 39. Straub 1:2, 45. Straub 1:3, 49. Bösch 2:3, 70. Mijovic 2:4, 73. Uebersax 3:4
Bemerkungen: 79. Verwarnung Wyss (FCOP), 90+2. Verwarnung Radulovic (FCS)

IMG_2059
IMG_2071
IMG_2077
IMG_2082
IMG_2090
IMG_2092
IMG_2097
IMG_2098
IMG_2135
IMG_2140
IMG_2148
IMG_2151
IMG_2154
IMG_2161

Aufstellung

5. Hannah Weber
7. Manuela Vogel
10. Sofia BöschTor
Tor
20. Nina WyssGelbe Karte

Ersätze

Ersatz7
12. Rahel MaillardErsatz
8. Sabrina UebersaxTorErsatz