– FFC Südost Zürich

7. September 2016
Punktestand: 0 : 3

Spielbericht

«Wie kann man so ein Spiel verlieren?» war das Fazit einer Oerlikerin nach 90 Minuten. Das Schlussresultat zeigt tatsächlich keineswegs die Spielanteile auf – der FCOP war dem FFC Südost durchaus ebenbürtig, verlor das Spiel jedoch aufgrund individueller Fehler. So waren die beiden Eckbälle in der 9.und der 31. Minute absolut unnötig, das Heimteam hätte den Ball jeweils problemlos auch ins Seitenaus befördern können. Einmal getreten wären die Eckbälle normalerweise für S. Moscon eine leichte Beute gewesen, für einmal verschätzte sie sich jedoch gleich bei beiden und ermöglichte den Gästen die 0:2 Pausenführung.

Nach der Pause war es dann eher die Oerliker Offensive, die nicht ihre gewohnte Stärke zeigte und gleich mehrere Chancen ungenutzt liess. Und als sich in der 87. Minute Massei nach einem langen Ball gleich gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzen konnte und zum 0:3 abschloss, war der FCOP zu keiner Gegenreaktion mehr fähig. Damit wartet das Team von Igor Petrovic nach wie vor auf seine ersten Punkte in der ersten Liga – aber die Saison dauert ja noch lang!

FFCSO: 1 Brum, 3 Imboden, 4 Morf, 10 Schmied, 11 Heri, 13 Jaunin, 14 Massei, 16 Salvado, 18 Adilovic, 19 Vincent, 21 Roth (C). Ersatzspielerinnen: 5 Gromann, 8 Mezza, 9 Zeugin, 15 Domingues
FCOP: 1 S. Moscon, 2 Weidmann, 6 Frehner, 7 Vogel, 8 Uebersax, 10 Bösch, 12 Stalder, 13 Adali, 14 Nini, 15 Moscon (C), 20 Wyss. Ersatzspielerinnen: 4 Eichenberger, 5 Weber, 9 Serra, 11 Bushati, 18 Rosato
Tore: 9. Jaunin 0:1, 31. Roth 0:2, 87. Massei 0:3
Bemerkungen: 63. Verwarnung Morf (FFCSO)

img_2249
img_2259
img_2261
img_2270
img_2273

Aufstellung

Ersätze