FCOP Männer 1 – FC Schlieren

9. November 2016
Punktestand: 8 : 7

Spielbericht

Nach Centro Gallego und Titelverteidiger Rümlang schaltete der FC Oerlikon/Polizei im Cup auch den Gruppengegner Schlieren aus. Für die Neudörlfer trafen Elmon Xhuli, Younis Harati und Ardian Zumberi.
Bei kalten Temperaturen und Regen wurde diese Cup-Partie auf Kunstrasen ausgetragen. Der Platzclub erwischte den besseren Start und ging nach einer knappen Viertelstunde durch Elmond Xhuli mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus dem Limmattal konnten in der 23. Minute durch Gullo ausgleichen. Zehn Minuten vor dem wärmenden Pausentee legten die Gäste erneut vor. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte Younis Harati zum 2:2 ausgleichen. Doch eine knappe Viertelstunde später mussten die Oerliker einem erneuten Rückstand nachrennen. Erst kurz vor Spielende gelang Ardian Zumberi der verdiente Ausgleich. Im folgenden Elfmeterschiessen trafen die fünf Oerliker Zumberi, Xhuli, Krasniqi, Matumona und Harati, während bei den Gäste ein Akteuer verschoss und damit dem FCOP das weiter kommen ermöglichte.

Match-Telegramm

FC Oerlikon/Polizei – FC Schlieren 3:3 (1:1), 8:7 n.E.
Sportplatz Neudorf. – 50 Zuschauer. – Torfolge: 14. Xhuli 1:0, 23. Gullo 1:1, 35. Bucciarelli 1:2, 56. Harati 2:2, 69. De Arriba 2:3, 89. Zumberi 3:3. – FCOP: Croppi; Tarchini, Krasniqi, Marcello, Mehic (84. Zumberi); Urkay (79. Gashi), Mihaylov, Bli, Xhuli; Matumona, Harati. – Bemerkungen: FCOP ohne Cossa, Morina (A-Junior), Di Fonzo (alle auf der Bank), Batista Samora (gesperrt), Mustafa, Sisic, Caldarazzo, Paolillo, Bajra (alle verletzt).

Aufstellung

10. Yves Matumona
12. Younis HaratiTor
Tor

Ersätze

Ersatz
TorErsatz