FCOP Männer 1 – FC Zürich-Affoltern

7. Mai 2017
Punktestand: 3 : 1

Spielbericht

Die zahlreichen Zuschauer erlebten auf dem Neudorf ein animiertes Derby. Der FC Oerlikon/Polizei setzte sich verdient mit 3:1 durch. Torschützen waren zweimal Yves Matumona und Younis Harati für den FCOP und Oliver Winzeler für Zürich-Affoltern.

Der FC Oerlkon/Polizei wollte nach dem Ausscheiden im Regionalcup gegen den Nachbarn unbedingt zu drei Punkten kommen. Die Neudörfler legte auch gleich los und kamen durch Harati und Vogel früh zu zwei Chancen. In beachtlichem Tempo ging es weiter mit Chancen hüben und drüben. In der 36. Minute eröffnete Harati das Skore und verwandelte ein Zuspiel von Matumona zur 1:0-Führung. Noch vor der Pause erhöhte Matumona auf Pass von Dario Paolillo auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel ging das muntere Spiel animiert weiter und nach 49 Minuten hiess es 3:0 für die Platzherren, als erneut Matumona ein ideales Zuspiel von Harati zum 3:0 verwandelte. Tarchini, Matumona,.Albiez und Bajra hatten weitere Chancen, ehe den nie aufgebenden Gästen vom Fronwald in der 89. Minute der verdiente Ehrentreffer durch Winzeler gelang.

Match-Telegramm

FC Oerlikon/Polizei – FC Zürich-Affoltern 3:1 (2:0)

Sportplatz Neudorf. – 130 Zuschauer. – Schiedsrichter: Suter. – Torfolge: 36. Harati 1:0, 42. Matumona 2:0, 49. Matumona 3:0, 89. Winzeler 3:1. – FC Oerlikon/Polizei: Croppi; Tarchini, Nicola Caldarazzo, Batista Samora, Giuliano Caldarazzo; Bli (87. Hilali), Vogel (77. Frangella), Paolillo (66. Bajra), Albiez; Matumona, Harati. – FC Zürich-Affoltern: Christ; Buff, Djukic, Kuster, Schmalisch (65. Mabilama); Berthe, Okmian, Winzeler; Käsermann (59. Antonio), Trasivauk (68. Graf). – Bemerkungen: FCOP ohne Ninnis, Carneido, Marcello (auf der Bank), Mustafa (Militär), Rapisarda (Ferien). FCA ohne Racic (auf der Bank). Gelbe Karten: 9. G. Caldarazzo, 76. N. Caldarazzo. – 46. Djukic, 87. Graf.

Aufstellung

Ersätze