FC Gossau – FCOP Männer 1

19. November 2017
Punktestand: 1 : 2

Spielbericht

Die erste Mannschaft lieferte dem Tabellendritten Gossau trotz zahlreicher Absenzen ein ausgeglichenes Spiel und verzeichnete eher mehr Torchancen. Schon nach elf Minuten gerieten die Neudörfler in Rückstand, als Nyffeler einen Moment lang ungedeckt im Strafraum stand und zur Führung für die Platzherren traf. Die Gäste fanden danach aber immer besser ins Spiel und kamen regelmässig zu Abschlüssen, die jedoch beim guten Torhüter der Gossauer keine grössere Unruhe auslösen konnten. So endete eine ausgeglichene, rassige und schnelle erste Halbzeit mit dem knappen Pausenstand von 1:0 für die Zürcher Oberländer.

Die zweite Spielhälfte hatte kaum begonnen, als den Oerlikern der Ausgleich gelang. Dominic Vogel traf zum 1:1 ins Netz. Die beiden Teams lieferten sich weiterhin ein spannendes und temporeiches Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Torhüter liessen sich aber vorerst nicht bezwingen. Erst in der neunzigsten Minute durften die trotz sehr kühlem Wetter zahlreichen Zuschauer ein weiteres Tor erleben. Adrion Mustafa wurde im Strafraum gelegt und Younis Harati behielt kühles Blut und verwandelte den Elfmeter zum 1:2-Endstand zu Gunsten des FC Oerlikon/Polizei.

Zwischenbilanz: 7. Rang zur Halbzeit. Mit 19 Punkten aus 14 Spielen belegt das Fanionteam nach der Hälfte aller Spiele den guten siebten Rang. Fünf Siege, vier Unentschieden und 5 Niederlagen sowie ein Torverhältnis von 33:34 stehen zu Buche. Die Spieler geniessen nun eine wohlverdiente Winterpause.

Match-Telegramm

FC Gossau – FC Oerlikon/Polizei 1:2 (1:0)

Sportplatz Im Riet – 120 Zuschauer. Schiedsrichter: Hediger. – Torfolge: 11. Nyffeler 1:0, 47. Vogel 1:1, 90. Harati (Foulelfmeter) 1:2. – FCOP: Ninnis; Carneiro, Kang, Angst, Tschuor; Bli, Albiez, Vogel (80. Mustafa); Harati, Blumenthal, Frangella (85. Bianco). – Bemerkungen: FCOP ohne Croppi, Tairi (auf der Bank), Rapisarda, Matumona (krank), Rudin (verletzt), Paolillo, Bajra (Privat), Nicola und Giuliano Caldarazzo (Familie). Gelbe Karten: 72. Alves. – 55. Harati, 90. Blumenthal. Ausgezeichnete Schiedsrichterleistung.